Fun (Text)

Diät mal anders

Ein Mann kommt zum Arzt. Der Arzt macht ihm klar, dass er mindestens
60 kg Übergewicht hat und er soll dringend abnehmen. Der Mann geht in
den nächsten Zeitschriftenshop und kauft sich eine Zeitschrift in der
Diätfirmen inserieren. Eine Firma inseriert mit garantierter Abnahme
von 5 kg in 3 Tagen. Er denkt sich, das könnte man ja mal ausprobieren und ruft an um sich anzumelden.

Am nächsten Tag klingelt es an der Tür. Als er öffnet, steht eine
hübsche junge Frau vor ihm, mit nichts bekleidet außer Nike
Laufschuhen und einem Schild um den Hals auf dem steht: " Wenn Sie
mich kriegen, können Sie mich haben...." Er ist ganz begeistert und
rennt hinterher. Nach fünf Kilometern Japsen und Keuchen hat er sie
endlich eingeholt und holt sich seine Belohnung. So geht das die
nächsten 2 Tage. Als er nach 3 Tagen auf die Waage steht, kann er es
kaum fassen: 5 kg weniger.

Sofort meldet er sich für das "10 kg in 5 Tagen Programm" an. Am
nächsten Tag klingelt es an der Tür, eine wunderschöne sportliche Frau
in Reebok Laufschuhen steht mit nichts bekleidet in der Tür und hat ein Schild um: "Wenn Sie mich kriegen, können Sie mich haben!" Er natürlich nichts wie hinterher, nach 10 km hat er es mit viel Mühe endlich geschafft
und bekommt seine Belohnung. So geht das die nächsten 4 Tage und als
er dann auf die Waage steht, tatsächlich 10 kg weniger.

Da beschließt er das "20 kg in 10 Tagen-Programm" auszuprobieren und
ruft also noch mal bei der Firma an. Die Beraterin fragt ihn, ob das
wirklich sein Wunsch sei, das "20 kg in 10 Tagen Programm" ist wirklich mörderisch!
Er ist aber voll dabei und als es am nächsten Morgen an der Tür
klingelt, steht ein nackter, muskulöser, sportlich durchtrainierter
Mann mit rosa Turnschuhen vor der Tür. Um den Hals hat er ein Schild auf dem steht: "Wenn ich Dich kriege, kann ich dich haben!"

OMG

quelle: www.linarist.de/forum

1 Kommentar 6.1.08 00:00, kommentieren

Gemein

Mir ist heute morgen was passiert. Ich war beim Bäcker etwa 5 Minuten im Laden drin. Als ich wieder raus kam, war da eine Politesse und schrieb gerade einen Strafzettel aus. Also ging ich zu ihr hin und sagte: 'Hören Sie mal, ich war NUR gerade beim Bäcker.' Sie ignorierte mich und schrieb das Ticket weiter aus. Das machte mich etwas wütend und ich wurde etwas unbeherrschter: 'Hallo? Sind Sie taub? Ich war NUR gerade beim Bäcker!' Sie sah mich an und sagte: 'Dafür kann ich nichts. Sie dürfen hier nicht parken und außerdem sollten Sie sich etwas zurückhalten!' So langsam ging mir das auf den Zeiger. Also nannte ich sie eine blöde Schlampe und sagte ihr noch, wo sie sich ihr beschissenes Knöllchen hinstecken könnte. Da wurde die auf einmal richtig stinkig und faselte etwas von Anzeige und Nachspiel für mich. Ich habe ihr dann noch gesagt, Sie sei die Prostituierte des Ordnungsamtes und könne, wenn sie woanders anschaffen ginge, wesentlich mehr verdienen. Sie zog dann unter dem Hinweis auf die nun folgende Anzeige wegen Beleidigung von dannen. Mir war das egal, ich war ja zu Fuß!

Quelle:www.beichthaus.com

11.11.07 22:06, kommentieren

Karstadt Guerilla

nicht schlecht^^

http://image.to/out.php/i13534_karstadtguerrila.jpg

 

1 Kommentar 3.11.07 12:26, kommentieren

Party^^

Ich hoffe mir geht es nach der Beichte irgendwie besser, aber ich kann das niemand erzählen. Am Samstag, wollte ich einen guten Freund überraschen und bin ungemeldet bei Ihm vorbei gefahren. Er war aber nicht da, wie sich herausstellte. Ich warte im Treppenhaus gut eine halbe Stunde in der Hoffnung, das er aufkreuzen würde. Als ich ein Treppe oberhalb von seiner Tür warte und zum Fenster rausrauchte, ging unterhalb eine Tür auf. Ich schaute vorsichtig zwischen den Geländerschlitzen nach unten und sah, dass es die von Ihm verhasste Nachbarin war, die mit einem Koffer wohl die Wohnung verließ um zu verreisen o.ä. Als die halbe Std. um war ging ich nach unten und stellte fest, dass die Tür der Nachbarin offensichtlich nicht richtig zugezogen war. Ich unternahm nichts, auch wenn ich wusste, dass die Nachbarin meinen Freund ständig wegen Allerlei sofort beim Hausmeister anschwärzt. So ging ich nach drausen und war gerade am Auto, als eine Gruppe Jugendlicher mich fragte ob ich wüsste, wo die ** Straße ** wäre, da dort eine Party von dem Freund, eines... stattfand. Erst sagte ich keine Ahnung, dann kam mir ein Gedanke und ich teilte mit, dass gleich da drüben im *.Stock, die Party stattfand, aber die ganzen Jungs und Mädels noch Zeugs besorgen, aber die Tür angelehnt ist. Sie könnten ja schonmal entsprechend Mucke auflegen und sich über die Bar her machen, ich müsste auch noch Leute holen. Jedenfalls rief mich vorhin mein Freund an und teilte mir mit, was unglaubliches sei passiert. In der Wohnung seiner Nachbarin hat es eine Party gegeben, da sieht es aus, überall liegen Bierbüchsen und sonstiges Gedöns rum, um das Bett liegen ein paar Kondome und in der Küche überall Pizzaschachteln... Die Polizei sei auch schon da gewesen. Ich fühl mich auf jedenfall echt mies - hoffe wenigstens, dass Sie den Fischen im Aquarium nichts getan haben. Auf jeden Fall habe ich einen echten Fehler begangen – aber andererseits, was kann ich dafür, dass die Partygäste so übertreiben. Ich hätte sicherlich auch die Bar leer getrunken, aber nicht die halbe Wohnung mit Unrat verschmutzt. Wenn die Nachbarin zurückkommt, dann wird die ganze Sache nochmals aufgekocht und ich hab einen Druck auf der Brust - schei... Dabei wollt ich doch nur ihr eines für meinen Freund auswischen. Ich habe schon keine Fingernägel mehr, vor lauter Nervosität. Ich glaub heute Abend gehe ich in die Kirche, auch wenn ich noch nicht weiß, was ich da genau soll, aber irgendwie muss der Brustdruck weg. Danach vielleicht einfach volllaufen lassen... verzweifelt, ich bin doch eigentlich ein guter Mensch.

24.10.07 11:06, kommentieren

Angriff gegen Teetrinker

Ich wohne in einer WG mit zwei Mitbewohnern zusammen, und bin ne ziemliche Nachteule, also auch unter der Woche öfters bis 4uhr nachts wach. Gelegentlich wenn ich nachts Hunger bekomme schnapp ich mir etwas Kram aus der Küche und mach dann ein kleines Picknick in meinem Zimmer - und dabei ist mir vor einiger Zeit aufgefallen, das sich unser WG-Wasserkocher hervorragend dazu eignet Wiener Würstchen heiß zu machen. Nun zur Beichte: Meine Mitbewohner sind beide passionierte Teetrinker und überzeugte Vegetarier. Deshalb fühl ich mich immer ein bisschen schuldig wenn ich in die Küche komme und da einer meiner Mitbewohner sitzt, ein Schwarzbrot mit vegetabiler Pastete verzehrt und dabei einen frisch aufgebrühten Pfefferminz-Wurst-Tee zu sich nimmt. *g*

24.10.07 11:04, kommentieren

WICHTIGE EILMELDUNG!!!

Dein Land braucht Dich!
Wir alle wissen dass es eine Todsünde für einen Taliban-Mann ist eine
nackte Frau zu sehen - er muss dann Selbstmord begehen...

...ausgenommen es ist seine eigene Frau.

Deswegen werden alle Frauen aufgefordert, am kommenden Samstag um 14.00 Uhr auf die Straße zu gehen, total nackt. Damit helfen sie der Regierung, unidentifizierte und unerwünschte Terroristen (sogenannte Schläfer) zu identifizieren. Es wird empfohlen mindestens eine Stunde nackt in der Nachbarschaft umherzugehen damit der beste Anti-Terror-Effekt zustande kommt.

Alle Männer werden gebeten, vor ihrem Haus in einem Liegestuhl Platz zu nehmen und die nackten Frauen anzusehen, auch Du! Damit beweist Du, dass Du nicht Mitglied der Taliban bist. Auch zeigst Du großen Mut, nackte Frauen zu sehen... auch wenn es nicht deine eigene ist. Selbstverständlich machen die Männer das nur, um ihre Frauen im Kampf gegen den Terror zu unterstützen!

Weil Taliban auch keinen Alkohol akzeptieren, sollte ein kaltes Bier in
Deiner Hand die deutliche und gesunde Anti-Terror-Haltung zeigen.

Die Bundesregierung weiß diesen Einsatz der Bürger sehr zu schätzen und dankt auch Dir schon jetzt für deine Hilfe im Kampf gegen den Terror.

Es ist Deine verdammte patriotische Pflicht, diese Mail weiterzuleiten!

quelle: irgend ein forum das ich nicht mehr finde

 

24.10.07 10:44, kommentieren